Sutor, Bernhard (2004): Historisch-politische Bildung – Ein Interdependenzverhältnis

Den folgenden Überlegungen liegt die These zugrunde, dass historische und politische Bildung in einem Verhältnis der Interdependenz stehen, sich also gegenseitig bedingen und stützen. Das soll hier unter drei Aspekten begründet und auf Folgerungen hin befragt werden. Erstens soll an Beispielen die Geschichtlichkeit der Gegenstände des Politikunterrichts gezeigt werden. Zweitens sollen einige Überlegungen formuliert werden zum Ineinander von geschichtlichem und politischem Bewusstsein. Drittens soll das spezifische Verhältnis von Zeitgeschichte und politischer Bildung angesprochen werden. Ich beschränke mich in allen drei Schritten auf eine knappe Skizze, da ich mich an anderen Stellen schon ausführlicher zu der Thematik geäußert habe (1). Wenn ich mich hier wiederhole, so geht das auf den ausdrücklichen Wunsch des Herausgebers dieses Readers zurück.